Nachdenklicher Frühlingsbeginn

Der Frühling kommt, wir sind mit dem Rebschnitt durch und freuen uns am Erwachen der Natur. Jetzt heißt es, vorsichtig biegen – um den Reben optimale Startbedingungen zu geben.

Es scheint fast so, als wäre dies ein wunderbarer Jahresstart: mit Regen (da geht allerdings noch was!), mit viel Unterstützung, mit einer guten Ostsee-Klausurwoche, mit einer „durchgerockten“ Füll-Aktion, mit ersten schönen Weinbestellungen und einigen guten Nachrichten (Mauerbau in Meißen startet im April!). Wenn da nicht die „Sache“ mit dem Virus wäre …
Es wirkt alles etwas surreal und selbstverständlich gibt es unter unseren Mit- und Um-uns-herum-Menschen die Verunsicherten, die Leichtsinnigen, die Ignoranten, die Ruhigen und Besonnen, die Zyniker und Verschwörungstheorienaufsteller.
Wir sind sicher, dass „der Spuk“ in einigen Wochen vorbei sein wird. Wir persönlich behalten die Ruhe und freuen uns darauf, euch alle gesund wiederzusehen. Allerdings wissen wir auch, dass wir Verantwortung für unsere Gäste tragen. Deswegen verschieben wir unsere Jungweinprobe auf den 1. Mai 2020. Ab 12 Uhr könnt ihr gemeinsam mit Stefan den Jahrgang 2019 durchprobieren (10€ Eintritt +10% Rabatt auf heutige Bestellungen) und wer mag, kann gern noch bleiben und das eine oder andere Gläschen im Hof trinken.

Inzwischen könnt ihr hier unsere Weine bestellen, wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Lieferung im Großraum Dresden bzw. schnellen Versand in alle anderen Regionen.  

Und wenn wir uns etwas wünschen könnten? Dann vielleicht, dass ein wenig von der Nachdenklichkeit zurückbleibt, dass wir wieder lernen, mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen, dass wir dankbar sind für Gesundheit und schöne Momente, in denen wir mit Freunden unbeschwert eine Flasche Wein genießen können. Vielleicht nimmt man sich mehr Zeit, um  miteinander zu reden, vielleicht gibt es die Wiedergeburt stundenlanger Festnetztelefonate, vielleicht denken wir darüber nach, aus welchen kurzsichtigen Erwägungen heraus unser Gesundheitswesen Gewinne erwirtschaften muss und welche regionalen Erzeuger*innen großartige Produkte auf unsere Tische und in unsere Gläser bringen.

Kommt alle gut durch diese Zeit, bestellt euch einen kleinen Weinvorrat für jahrelange Freude und bucht Urlaub im Erzgebirge (unsere Ferienwohnung hat auch noch einige freie Zeiten 🙂 )

Es grüßen euch herzlich Andrea + Stefan Bönsch

WIR LIEBEN ES, WENN SICH MENSCHEN BEGEGNEN.
DESWEGEN MACHEN WIR WEIN. MIT LEIDENSCHAFT.